Neu auf der EICMA: MV Agusta Brutale 800 RC im 'Reparto Corse'-Look. Neu auf der EICMA: MV Agusta Brutale 800 RC im 'Reparto Corse'-Look. Neu auf der EICMA: MV Agusta Brutale 800 RC im 'Reparto Corse'-Look. Neu auf der EICMA: MV Agusta Brutale 800 RC im 'Reparto Corse'-Look.

MV Agusta präsentiert auf der EICMA die RC-Serie. RC steht für Reparto Corse und damit Rennabteilung. Im RC-Look treten an die Brutale und die Dragster-Modelle, die Turismo Veloce, die F3 675 und die F3 800 sowie die F4.

Das Superbike F4 RC kommt mit einem kompletten Rennkit, der unter anderem einen Titan-Auspuff von SC-Project sowie eine neu abgestimmte Motorsteuerung umfasst. Mit diesem Komponenten soll die Leistung der F4 von 205 auf 212 PS steigen. Fahrwerkstechnik auf Superbike-Niveau steuern die Federelemente von Öhlins bei. Dazu gibt es eine aus Kohlefaserlaminat gefertigte Verkleidung. Um die italienische Herkunft zu unterstreichen, trägt die F4 RC ein Farbkleid in rot-weiß-grün.

Italienischer Renn-Look für alle - F3 675 RC und F3 800 RC 

Die Modelle F3 675 RC und F3 800 RC treten ebenfalls im italienischen Lackkleid an. Die streng limitierten F3 RC-Modelle bringen einen Titan-Auspuffanlage von SC Project, ein modifiziertes Steuergerät, CNC-gefräßte Ergal-Hebeleien, eine andere übersetzung, einen Hinterradständer sowie eine Abdeckplane mit.

Die MV Agusta Dragster 800 RC bringt unter anderem neu gezeichnete Neun-Speichen-Schmiederäder mit. Dazu gibt es ein Dekor mit unzähligen Sponsorenlogos sowie den 37 Weltmeistertitel von MV Agusta.

Ähnlich sieht das RC-Paket für die Brutale 800 aus. Frontfender und Hinterradabdeckung sind ebenso aus Carbon gefertigt wie die Seitenverkleidungen und die Instrumentenmaske. Dazu gibt es neue Schmiederäder und ebenfalls den Tricolor-Look mit zahlreichen Sponsorenlogos.

Selbst die Tourenversion TurismoHier geht's zu passenden Produkten auf Amazon.de! Veloce kommt in den Genuss einer RC-Behandlung und vefügt so über die Neun-Speichen-Schmiederäder und den Rennlook in den italienischen Farben.

 

MV Agusta Dragster 800 RR America


200 Exemplare im America-Look

1975 brachte MV Agusta die mittlerweile legendäre “S America 750” an den Start. 2018 auf der EICMA in Mailand zeigt MV Agusta als Reminiszenz an den Klassiker die MV Agusta Dragster 800 RR America.

Mit ihrem luftgekühlten Vierzylinder mit zwei obenliegenden Nockenwellen und 75 PS war die S America 750 1975 eine Macht. 2018 soll die MV Agusta Dragster 800 RR America in ihre Fußstapfen treten.

 

Brutale 1000 Serie Oro

Zum Start der EICMA in Mailand präsentiert MV Agusta ein wahrlich extremes Naked Bike: die Brutale 1000 Serie Oro. Als enge Verwandte des F4 RC Superbike, das sein Potenzial im Kampf um die Spitzenpositionen in der Superbike-Weltmeisterschaft bewiesen hat, ist die gesamte Erfahrung, die auf der Rennstrecke gesammelt wurde, ist in den Motor der Brutale 1000 Serie Oro eingeflossen.

  • Brutale_1000_002
  • Brutale_1000_007
  • ar4i7091jpg
  • mv-agusta-brutale-800-rc-01jpg
  • mv-agusta-brutale-800-rc-02jpg
  • mv-agusta-brutale-800-rc-03jpg
  • mv-agusta-brutale-800-rc-19jpg